Websites können grundlegend verschieden aufgebaut sein, sei es als One-Pager, in einem cleanen und modernen Look oder die klassisch tabellarische Darstellungsform. Oftmals steckt aber mehr dahinter, als man vielleicht auf den ersten Blick vermuten mag – so haben bestimmte Farben, Formen, Layouts oder Schriftarten Einfluss auf das Verhalten beim Nutzer. Genauer gesagt, auf die unterbewussten Empfindungen beim Betrachten einer Website.

Wir alle kennen es, man navigiert auf eine bestimmte Homepage und binnen Bruchteilen von Sekunden entscheiden wir uns, ob wir die Seite positiv oder negativ bewerten. Teilweise geschieht dies aufgrund von ganz oberflächlichen Kriterien: Das Layout einer Website kann übersichtlich und einladend wirken, genauso gut aber auch abschreckend überladen und unübersichtlich. Die Farbgebung kann unsere Augen verwöhnen oder schockieren, eine angenehme Schriftgröße entscheidet über einen möglichen Lesekrampf oder interessiertes Betrachten.

Dabei ist es nicht entscheidend, ob die Website grundsätzlich in dieses Muster einzuordnen ist, ein veralteter Webauftritt muss nicht gleich uninformativ sein. Trotzdem verankern sich diese ersten Eindrücke im Unterbewusstsein, dies hat auch die Website designtaxi in einer Infografik visualisiert. Egal ob es sich um klassische Designrichtlinien oder um intuitive Interaktionen dreht, mit ein paar kleinen Tricks kann man den Betrachter einer Homepage in einem gewissen Rahmen beeinflussen.

Falls Sie Hilfestellungen oder eine nähere Beratung zu diesem Thema wünschen, sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen sehr gerne weiter.