Wir kennen es alle, die mühselige Fingerakrobatik auf einem Smartphone, wenn man versucht, eine Website zu öffnen, die nicht für mobile Endgeräte konzipiert wurde. Kleinere Buttons, unleserliche Texte und überhaupt sieht alles ganz anders aus als auf dem Notebook oder PC. Mittels eines responsiven Designs lässt sich diese Problematik lösen.

Warum ist dies aber so wichtig? Wir alle sind ständig unterwegs, mobil erreichbar und nutzen gerne die neuste Technik. Der Trend geht dahin, dass mittlerweile 29% der Mediennutzer auf vertikale Displays zurückgreifen, also Smartphones oder ähnliche Peripheriegeräte, zumindest in den USA. Daher ist es umso wichtiger, dass die bereitgestellten Informationen auch unterwegs einfach und umkompliziert abgerufen werden können.

Eine responsive designte Website erkennt automatisch, ob ein Nutzer gerade von einem Smartphone zugreift und passt somit die Größe des Bildschirms automatisch an (mal ganz vereinfacht gesprochen). Ist dies nun wichtig und unbedingt nötig? Einfache Frage, einfache Antwort: Oh ja! Google stuft Websiten, die für mobile Endgeräte wie z.B. Smartphones oder Tablets optimiert worden sind, höher ein als Websiten ohne Responsive Design. Selbst der komplette Suchalgorythmus wurde darauf angepasst.

Genau aus diesem Grund gibt es bei uns in der Regel keine Website ohne Responsive Design. Ein Webauftritt ist das maßgebliche Aushängeschild, doch was nützt die beste Website der Welt, wenn sie nicht gefunden wird? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!